Fraser Island – Tolle Sandinsel an der Ostküste

Fraser Island ist eine riesige Sandinsel vor der Ostküste Australiens. Sie liegt nahe der Metropole Brisbane und kann nur mit einer Fähre erreicht werden. Etwas weiter nördlich beginnt dann übrigens auch schon das Great Barrier Reef mit seiner traumhaften Inselwelt. Darüber hinaus ist zu erwähnen, dass man lediglich mit einem Allradantrieb (4WD) auf die Insel darf. Alles andere wäre auch unsinnig, da kein normales Fahrzeug hier fahren könnte. Die Strände sind endlos und die Natur ist einzigartig. Viele Touristen buchen eine Tour nach Fraser Island, da es selbst mit einem guten 4WD nicht gerade einfach ist, die Strecken auf der Insel zu meistern. Einige Abenteurer sind hier schon stecken geblieben. Gerade im Landesinneren wird es sehr rau. Aber der Aufwand lohnt sich. Von wild lebenden Wildhunden (Dingos) bis hin zu kristallklaren Seen mit schneeweißem Sand, Regenwälder und riesigen Wellen an der Wilden Küste kommt hier jeder Naturliebhaber voll und ganz auf seine Kosten. Auch das Campen ist ein Erlebnis der besonderen Art. Es ist aber unbedingt darauf zu achten, dass man keine Essensreste im oder ums Zelt lagert, da dies die Dingos anzieht. Diese sind an den Menschen gewöhnt, können aber auch schnell aggressiv werden.

Wichtige Infos

Gerade Kinder sollten gut aufpassen, die Tiere nicht zu provozieren. Ebenfalls eindrucksvoll sind die gesunkenen bzw. gestrandeten Schiffe, die vor der Küste gekentert sind. Diese können besichtigt werden und eine Art Hauptattraktion. Besonders toll ist allerdings ein erfrischendes Bad in den Seen. Der Sand ist so fein, dass man sogar sein Silber damit polieren kann. Fraser Island ist definitiv einen Besuch wert, ob auf eigene Faust oder per Tour. Alles über Sehenswürdigkeiten und sonstige wichtige Infos erhält man unter http://www.in-australien.com/fraser-island_1039409.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.