Das Tropenstädtchen Cairns

Cairns ist eine Stadt der ganz besonderen Art. Obwohl es als Großstadt durchgeht, ist Cairns aufgrund des lebendigen Tourismus, der exotischen Lage und der unzähligen Tourenanbieter eher ein Urlaubsort, als eine gewöhnliche Metropole. Das Umland ist extrem grün, die nahegelegenen Strände weit und einsam und die Innenstadt ist sehr gemütlich. An der Esplanade gibt es die Lagoon, ein Salzwasserpool, an dem unzählige Urlauber entspannen und in der Sonne brutzen. Die Nachtmärkte, das internationale Essen, das gute Nightlife und die super Touren, welche hier angeboten werden prägen Cairns. Besonders hervorzuheben sind die Segeltouren, welche von hier ins Great Barrier Reef führen. Es sollte aber gesagt sein, dass unbedingt die Jahreszeiten zu beachten sind.

In der Trockenzeit könnten die klimatischen Bedingungen kaum besser sein. In der Regenzeit hingegen, wird das Wetter von viel Regen, hohen Temperaturen und sehr hoher Luftfeuchtigkeit geprägt – von den Moskitos mal abgesehen. Für mich stellt Cairns eine der schönsten und lebhaftesten Städte in Australien dar und ist unbedingt zu besichtigen. Die Stimmung könnte nicht besser sein und es ist sehr leicht, hier tolle Dinge zu unternehmen. Das Angebot ist jedenfalls schier endlos. Auch das umliegende Tafelland, Port Douglas oder der Daintree Regenwald sind absolute Highlights eines jeden Australienurlaubs. Eine ausführliche Beschreibung der Stadt, mit allem was dazu gehört, kann man hier nachlesen. Ansonsten bleibt nur zu sagen: Auf nach Cairns und diesen magischen Ort beziehungsweise diese magische Stadt mal selbst erkunden, es lohnt sich wirklich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.